Massenermittlungen, Soll-Ist-Vergleiche, Seetiefenvermessung

  • Flächen- / Massen- / Volumenberechnungen
  • Auswertung von Messdaten zu Gelände- und Seetiefenvermessungen und Darstellung der Ergebnisse
  • Visualisierung der Ergebnisse von Massenberechnungen, Tiefenvermessungen, Geländeoberflächen und Schichtmächtigkeiten mit Hilfe dreidimensionaler digitaler Geländemodelle
  • Visualisierung von Planungsszenarien [z.B. Abbau- und Herrichtungsplanung] mit Hilfe dreidimensionaler digitaler Geländemodelle
  • Seetiefenvermessungen zur Darstellung der Unterwassertopographie und Ermittlung von Schlammmächtigkeiten
  • Erstellung von Profilen und Bestandsaufmaßen
  • Erstellung von Soll-Ist-Vergleichen durch Gegenüberstellung von Genehmigungsplanung und Bestandssituation

Die Ermittlung des anstehenden Abbauvolumens sowie von Haldenbeständen bevorrateter Materialien, ist essentiell bei der Durchführung von Abbauvorhaben. Wir liefern hierzu detaillierte Volumenberechnungen, als wichtige Entscheidungshilfe für Förderleistungen oder als Grundlage betriebsinterner Kalkulationen.

Die Frage nach der Größe des Lagerstätteninhalts stellt sich nicht nur während der Planungsphase, sondern auch bei betriebenen Abbaustandorten. In Kooperation mit Vermessungsbüros bieten wir die Erfassung der Unterwassertopografie von Abgrabungsgewässern. Auf Basis einer Seetiefenvermessung ist es möglich, das Geländerelief innerhalb des Wasserkörpers mit Hilfe eines mathematischen Modells sichtbar zu machen. Vor dem Hintergrund einer optimalen Lagerstättennutzung und der Ressourcenschonung liefern wir präzise Angaben zum noch anstehenden Abbauvolumen. Ebenso ist es möglich, bei Altgewässern die Mächtigkeit von Schlammablagerungen am Gewässergrund zu bestimmen.

Neben der Bestandserfassung bieten wir die Erstellung von Soll-Ist-Vergleichen als Nachweis der ordnungsgemäßen Herrichtung von Abbaustätten gegenüber der zuständigen Behörde sowie als Bewertung von Abbaustätten. In einer Gegenüberstellung von Genehmigungs- und Bestandssituation überprüfen wir die Einhaltung von Genehmigungsauflagen hinsichtlich Abbautiefe, Böschungsneigung und Sicherheitsabständen. Die Ergebnisse können in Form von dreidimensionalen Geländemodellen, Lageplänen und Querprofilen dargestellt werden.

Um im Landschaftsplanungsprozess die Bestandssituation, deren Bewertung sowie die Entwicklung von Leitbildern und die hieraus abgeleiteten Maßnahmen an Dritte vermitteln zu können, bieten wir die anschauliche und nachvollziehbare Visualisierung im Rahmen von Simulationen.  

Print