Ökokonto

  • Ökokonto, Maßnahmenpool, Ausgleichs- / Kompensationsflächenpool, Flächenkataster
  • Zusammenstellung geeigneter Kompensationsflächen
  • Aufwertungspotentiale und Formulierung von Entwicklungszielen
  • Kartierung
  • Ermittlung des Kompensationsflächenbedarfs
  • Kompensationsflächenmanagement
  • Planung, Umsetzung, Kontrolle, Pflege und Unterhaltung vorgezogener Maßnahmen
  • Kostenschätzung
  • Vermittlung von Eigentumsübertragungen und Grunddienstbarkeiten
  • Abstimmung mit den Fachbehörden

Mit der Einführung des Ökokontos wurde eine flexiblere Abarbeitung der Ausgleichsverpflichtung bei einem Eingriffen in Natur und Landschaft geschaffen. Maßnahmen können damit - ohne das Grundsatzgebot der Vermeidung und der eingriffsnahen Kompensation zu vernachlässigen - nach dem Vorsorgeprinzip bereits im Vorgriff auf noch unbestimmte Planungsvorhaben durchgeführt, auf einem Konto angespart und später bei Vollzug eines Eingriffes als Kompensationsmaßnahmen anerkannt werden.

Wir erarbeiten für öffentlich-rechtliche oder private Träger Ökokonten oder Ausgleichs- / Kompensationsflächenkataster zur zielgerichteten Bevorratung, Dokumentation und Verwaltung verfügbarer Flächen für vorgezogen durchgeführte Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege, die bei später erfolgenden Eingriffen in Natur und Landschaft als Kompensation abgerufen werden können. Dies beinhaltet insbesondere die Ermittlung von Aufwertungspotentialen geeigneter Flächen, Formulierung von Entwicklungszielen und die Planung vorgezogener Maßnahmen in Abstimmung mit dem Projektträger und den Fachbehörden.

Print