Strategische Umweltprüfung nach UVPG und BauGB

  • Screening zur Bestimmung der SUP-Pflicht
  • Raumverträglichkeitsstudien
  • Scopingunterlagen
  • Lösungsansätze zur Vermeidung / Minderung von Umweltauswirkungen
  • Durchführung der fachlichen Umweltprüfungsschritte
  • Umweltberichte
  • Veranlassung, Durchführung, fachliche Begleitung von Fachgutachten
  • Abstimmung mit den Fachbehörden

Zur Umsetzung der europäische Richtlinie über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme [SUP-Richtlinie] wurden das UVPG, BauGB und ROG erweitert, so dass die SUP nunmehr die Projekt-UVP auf vorgelagerten Planebenen, z.B. eines Regionalplans oder der Bauleitplanung, ergänzt.

Wir unterstützen den Projektträger bei der Umsetzung der SUP-Anforderungen und begleiten den Prozess der Umweltprüfung für ein Planvorhaben in der Regional-, Flächennutzungs- oder anderen Fachplanungen.

Mit dem Ziel der Festlegung des Umfangs und Detaillierungsgrades der in den Umweltbericht aufzunehmenden Informationen erarbeiten wir hierzu als Entscheidungshilfe Screening-Vorstudien und Raumverträglichkeitsstudien. Im Rahmen des Umweltberichtes ermitteln, beschreiben und bewerten wir die wesentlichen Auswirkungen, welche die Durchführung des betreffenden Plans auf die Umwelt hat.

Zu berücksichtigen ist der rahmensetzende Charakter der übergeordneten Planung sowie die Stellung in der Planungshierarchie. Detaillierte Darstellungen zur raum- und umweltverträglichen Ausgestaltung des Vorha-bens bleiben damit den nachfolgenden Planungsstufen vorbehalten.

Print